Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
Quelle: Edeltraud Zimmermann

Grüner Gockel

Die Gruppe

Das Umweltteam "Grüner Gockel" arbeitet an der Optimierung  unserer Kirchengemeinde in ökologischer Hinsicht. Denn die Kirche soll Vorbild sein!

Aktionen in der Vergangenheit wie die Einrichtung einer Ölbrennwertheizung mit solarthermischer Kollektoranlage auf unserem Oppenauer Kirchendach wurden vom "Grünen Gockel" durchgeführt. Auch die Kirchendachisolierung der Peterstaler Kirche im Herbst 2010 wurde vom "Grünen Gockel" angestoßen.

Seit zwei Jahren haben die Mitglieder des "Grünen Gockel" detailliert den Energie- und Ressourcenverbrauch der Kirchengemeinde erfasst, um die Basis für weitere Verbesserungen zu legen. Ein Umwelterklärung wurde verfasst, die die bisherigen Maßnahmen dokumentiert und ein mit dem Kirchengemeinderat verbindlich abgesprochenes Programm der weiteren Vorhaben darlegt.

Im November 2010 wurde diese Umwelterklärung von einem unabhängigen Gutachter nach den europäischen EMAS-Richtlinien überprüft und endlich zertifiziert: Wir sind "Grüner Gockel-Gemeinde"!

 Service

Der "Grüne Gockel" verleiht über das Pfarramt gerne Strommessgeräte mit Anleitung, um bei sich zuhause den Verbrauch bestimmter Geräte messen zu können.

Außerdem beteiligen wir uns an der Aktion Korken für Kork.
Unsere Sammeltonnen stehen neben der Evangelischen Kirche in Bad Peterstal und beim Pfarramtseingang in Oppenau (Johann-Peter-Hebel-Straße).

 
Ansprechpartner
Medien