Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
Quelle: Edeltraud Zimmermann

Kirche Bad Peterstal-Griesbach

Vorgeschichte

Zur 1938 selbständig gewordenen evangelischen Kirchengemeinde Oppenau gehören mit Oppenau und Ortsteilen auch Bad Griesbach und Bad Peterstal.

In Bad Peterstal wie in Bad Griesbach wurden in kommunalen Räumen Gottesdienste abgehalten, die insbesondere im Sommer mit Kurgästen völlig überfüllt waren. Pfarrer Zimmermann (1951 – 1956) und der Kirchengemeinderat bemühten sich daher früh um den Bau einer Evangelischen Kirche in Bad Peterstal.

Kirchlein am Lutherweg

Schon am Ostermontag, am 11. April 1955, konnte in Bad Peterstal die neue evangelische Kirche eingeweiht werden.

Das Kirchlein im Lutherweg bot Platz für 108 Besucher, musste aber bereits vier Jahre später um der Kurgäste willen erweitert werden. Seitdem gehören zur Peterstaler evangelischen Kirche auch ein Sprechzimmer für Einzelgespräche, ein größerer Nebenraum mit Falttür für Gemeindeveranstaltungen sowie ein WC.

1970 konnte mit Spendenmitteln durch die Firma Mühleisen/Straßburg die Orgel im Altarraum errichtet werden.

Seit 2002 wird der Innenraum der Kirche durch das große schlichte Altarraumfenster des Künstlers Andreas Felger geprägt (Psalm 36,10: "Bei dir ist die Quelle des Lebens und in deinem Lichte sehen wir das Licht"), dem ein Rundfenster mit einem pfingstlich glühenden Herz-Kreuz über der Empore gegenüber steht.

 

Quelle: